Fachtagung
zuHäusliche Gewalt aus Kinderperspektive: Interdisziplinärer Kinderschutz



Mittwoch, 6. November 2019, 13.30-17.30 Uhr Luzern, nähe Bahnhof

Eine Fachtagung für Fachpersonen aus



Unterlagen: Hier klicken um das Dokument anzuschauen



Themen der Tagung

Erprobte Projekte an über 70 Schulen und anderen Institutionen zur partizipativen Prävention häuslicher Gewalt und zur Förderung des Kindesschutzes zeigen auf, wie Kinder und Jugendliche präventiv aktiv werden. Weitere 60 subventionierte Lokalprojekte sind schweizweit vorgesehen.

NCBI Schweiz
*NCBI Schweiz ist ein konfessionell und parteipolitisch neutraler Verein, der sich für den Abbau von Vorurteilen, von Rassismus und Diskriminierung jeglicher Art sowie für Gewaltprävention und konstruktive Konfliktlösung einsetzt (www.ncbi.ch).

Tagungsprogramm

PDF's Alex Donas & Rolf Stallkamp: Hier klicken um das Dokument anzuschauen

PDF's Serafina Schelker: Hier klicken um das Dokument anzuschauen

PDF's Fana Asefaw: Hier klicken um das Dokument anzuschauen

Grussworte
ic. phil. hum. Christian Wyss, Abteilungsleitung Schulbetrieb, Volksschulbildung Kt. Luzern Dr. med. Sibylla Weymann, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin FMH, Leiterin Schulärztliche Kommission, Kanton Luzern

Berichte aus der Praxis einer Kinderschutzgruppe:Zusammenarbeit und Empfehlungen an Fachpersonen
lic. phil. Rolf Stallkamp, leitender Psychologe, K & L Dienst, Leiter Kinderschutzgruppe Kinderspital Luzern Dr. med. Alex Donas, Leiter Notfallstation Kantonsspital Luzern

Rolle der Schulsozialarbeit im Kindesschutz: Spannungsfeld Vertrauensaufbau, systemische Arbeit und Meldepflicht
Serafina Schelker, Sozialarbeiterin MAS, Studienleitung CAS Schulsozialarbeit, ZHAW und Fachperson Kindesinteresse, Save the Children

Interkulturelle Beratung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen im Kontext häuslicher Gewalt
Dr. med. Fana Asefaw, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, leitende Ärztin, Clienia Winterthur

Prävention häuslicher Gewalt in Schulen, Jugendarbeit und Heimen
Madleina Brunner Thiam, Programmleiterin NCBI Schweiz und Sozialarbeiterin sowie Kinder aus einem „Keine Daheimnisse“-Projekt

PAUSE

Workshops zur Auswahl

 1. Workshop Beratungsgesprächsführung mit betroffenen Kindern, Jugendlichen und Familien inklusive transkulturellen Fragen: Dr. med. Fana Asefaw

 2. Workshop Handlungsstrategien bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung im medizinischen Alltag: Zahn- und Kinderärzt_innen angefragt

 3. Workshop Initiieren und durchführen von Präventionsprojekten mit Kindern und Jugendlichen: Madleina Brunner Thiam und Schulsozialarbeiterin

Unterlagen zu den Workshops: PDF zum zweiten Workshop

Abschluss und Vernetzungs-Apéro

Veranstaltungshinweise

Kosten: CHF 40.- (inkl. Pausenverpflegung und Tagungsdokumentation)

Informationen: Zu Hause Ohne Angst



Gefördert durch:

Bundesamt für Sozialversicherungen BSV